ElJoel

Kommunikation ist wahrscheinlich

Irland – Burgen und Seen

| 1 Kommentar

Heute mal wieder ein kleiner Reisetipp für die grüne Insel, die ich nicht müde werde, über den Klee zu loben. Ja, für solche Wortspiele sollte ich Haue bekommen. Aber Vorsicht, seit der Burgbegehung kann ich mich verteidigen.
Es war mal wieder Zeit für eine Guided Tour. Wieder war es ein anderer Guide, mit noch trockenerem Humor – sehr schön! :) Vormittags haben wir uns die Ruinen des Trim Castle angeschaut und eine Menge über dessen funktionale Bauweise und architektonische Veränderungen erfahren. 130929_irland-260
Ohne Tour hätten wir vermutlich einen haufen alter Steine besichtigt, mit den Schultern gezuckt und wären weiter gezogen. 130929_irland-284
Aber so wissen wir jetzt, wie wir unsere eigene Burg bauen würden.

Einziger Kritikpunkt an der ganzen Tour ist, dass sie zweigeteilt war. Und zwar so, dass wir nach der Burgenbesichtigung erst wieder ins Zentrum von Dublin gefahren sind, um Leute aufzusammeln, die nur den Nachmittag gebucht hatten. Also haben wir ne Menge Zeit im Bus verbracht. Die hätte ich lieber an den beiden wunderschönen Nachmittagsspots verbracht.

Es ging in die Natur, nach Glendalough. Dort gibt es einen schönen Friedhof.
130929_irland-311
Natürlich ist da nicht mehr ganz so viel mit Frieden, schließlich stapfen unzählige Touristen durch die Gegend. Gar nicht so einfach, ein paar leere Stellen für Fotos zu finden. ;)
130929_irland-346
Auch auf der kleinen Wanderung durch die Natur ist man leider nie wirklich alleine.
130929_irland-298
Was machen nur die ganzen Touris da?! ;) Schön war es aber trotzdem.
130929_irland-315
Belohnt wird der Waldspaziergang mit einem wunderbaren Blick auf zwei Seen, dem Upper und dem Lower Lake. Ja, ja, so sieht kreative Namensgebung aus.
130929_irland-334
130929_irland-319
Ach ja, habe ich schonmal geschrieben, wie sehr ich die Panorama-Funktion des iPhones schätze?
130929_irland_pano-4
Was ich noch mag? Meine Reisebegleitung! :)
130929_irland-342
Na gut, weiter im Text und mit der Tour.
130929_irland-347

Wir bleiben in der Natur, fahren aber etwas höher, um den sogenannten Lake Guinness zu bewundern.
130929_irland-349
Seinen Namen trägt der See zum einen, weil er einem Guinness-Nachfahren gehört und zum anderen, weil seine Farbe – je nach Lichteinfall – wohl an das köstliche Kaltgetränk erinnert. Hier wurden unter anderem Szenen zu Game of Thrones gedreht. Ich würde nun aber niemandem empfehlen, da schreiend mit dem Schwert runterzurennen.
130929_irland-364
Wir standen an einer recht steilen Klippe. Und habe ich eigentlich schon erwähnt…
130929_irland_pano-7

Ein Kommentar

  1. Jaja, über den Upper- und Lower Lake bei Glendalough habe ich auch schon geschmunzelt. Derweil der Guinness Lake schon eine kreativere Namensgebung erfahren durfte. Schöner Beitrag, Danke!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: