ElJoel

Kommunikation ist wahrscheinlich

Thailand 2013 – Tag 4

| Keine Kommentare

Der Tag der großen Suchen

Da das Tree Residence Hotel nur als Überbrückung für den in Chiang Mai gewonnenen Tag (wir sind ja geflogen, anstatt eine Nachzug zu nehmen) dienen sollte, stand mittags wieder ein Wechsel an. Also Klamotten wieder zusammengepackt und raus in die Hitze. Richtig, erstmal was essen. :)

Gefrühstückt haben wir im Brown Rice. Das Lokal haben wir entweder im Lonely Planet oder bei Tripadvisor gefunden. Es war ok, aber nichts Überragendes. Die Marmelade macht der Chef wohl selber – gut, in Thailand ist mir das relativ egal. ;) So gestärkt wollten wir zunächst bei Chiang Mai Green Alternative Tours vorbei. Gon, die Inhaberin und Fremdenführerin, wurde uns von Freunden empfohlen (Danke, danke, danke!) und wir hatten vorher von Deutschland aus schon kurz telefoniert. Das ging auf Englisch eigentlich ganz gut – nun, es war auf jeden Fall eine positive und interessante Erfahrung. ;) Wir dachten uns, das Büro liegt auf dem Weg zum neuen Hotel… dachten uns, das Büro läge auf dem Weg zum Hotel. Wir sind eine ganze Zeit lang rumgeirrt, bis wir uns entschlossen haben, doch erstmal ins Hotel und somit ins Internet zu gehen.130122_thailand-132-2

Nun ja, mit Adressen ist das in Thailand so eine Sache: Es gibt sie, manchmal sind sie aber nicht wirklich hilfreich. Mit mehrmaliger Nachfrage und einigen falschen Angaben – den Grund dafür sollten wir später erfahren – dauerte die Hotelsuche dann ein paar Stunden und brachte uns einige Kilometer auf den Schrittzähler. Aber wir haben das CSHouse gefunden und hatten auch eine Dusche auf dem Zimmer. Das war schön. Und nötig.

Mit Hilfe von diesem netten Herrn hier haben wir dann auch flott das Büro von Gon gefunden – es lag in einer komplett anderen Ecke als wir anfangs dachten. Also los…130122_thailand-126-2 Dort angekommen empfing uns erstmal keine Gon, sondern ein Zettel mit ihrer Telefonnummer. 20 Minuten später – ich dachte schon wieder sehr an eine schöne Dusche – haben wir es dann endlich geschafft: In einem netten Gespräch wurde das Programm für die nächsten zwei Tage geplant. Hilfe, wir werden aktiv! Beide Tage sollten uns zusammen 3500 Bath pro Person kosten, was nicht viel ist, bedenkt man, dass wir einen eigenen Guide und einen Fahrer für zwei volle Tage haben würden. Dass sich das Ganze wirklich gelohnt hat, kann man dann in den nächsten beiden Einträgen lesen – kommt Zeit und so…130122_thailand-135-2

Der Tag war anstrengend und der folgende wird auch nicht leichter werden. Also haben wir uns für Kraftfutter entschieden: Besuch beim Mexikaner! Das Essen war eher mittelmäßig, die Cocktails allerdings waren klasse. Die haben mich dann schön ins Bett gebracht.130122_thailand-138-2

Zzzzzzzzz……

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: